Der Leber eine Pause gönnen


Die Leber ist ein wichtiges Organ in unserem Körper und an vielen Prozessen beteiligt. Sie ist vor allem für unseren Stoffwechsel wichtig. Weiterhin ist die Leber zuständig für die Entgiftung und Ausscheidung von Abfallprodukten, die Produktion von Eiweißen, die Fettverdauung und für die Speicherung von Nährstoffen.


Dies sind eine Menge Aufgaben, um unseren Körper am „Laufen“ zu halten und somit braucht die Leber auch mal eine Pause. Eine Fastenwoche eignet sich hierzu optimal.


Die Aufgaben der Leber


Entgiftungsfunktion

Eine der wichtigsten Rollen ist die Entgiftung unseres Körpers. So können Fremdstoffe, giftige Stoffe, aber auch körpereigene Hormone umgewandelt und abgebaut werden.


Produktion von Eiweißstoffen

Die Leber ist für die Produktion einer Vielzahl von Eiweißstoffen zuständig. Hierzu zählen z. B. die Blutgerinnungsfaktoren und das Transportprotein Albumin, mit dem viele Stoffe im Blut durch den Körper transportiert werden.


Stoffwechselregulation

Zusätzlich hat die Leber eine wichtige Rolle im Fett- und Kohlenhydratstoffwechsel. Sie nimmt zum Beispiel Zucker aus dem Blut auf und speichert ihn in Form von Glykogen. Aus diesem kann im Falle einer Unterzuckerung schnell wieder Zucker (Glucose) freigesetzt werden. Weiterhin reguliert die Leber den Fettstoffwechsel.

Produktion von Gallenflüssigkeit

Die Leber produziert täglich bis zu 600 ml Gallenflüssigkeit. Diese grüne Gallenflüssigkeit dient der Verdauung von Fetten und als Ausscheidungsmedium für Schadstoffe. Wie Du siehst, hat die Leber einiges zu tun. Wenn du ihr regelmäßig eine Pause gönnst, tust Du Dir und Deinem Körper etwas Gutes. Eine Möglichkeit ist das Fasten, wobei du gezielt auf üppige Nahrungszufuhr verzichtest.

Symptome einer überlasteten Leber


Die Leber ist äußerst leidensfähig und somit kann es lange dauern, bis die Symptome für eine überlastete oder bereits geschädigte Leber spürbar sind. Eine überlastete Leber kann sich durch eine Vielzahl von Symptomen bemerkbar machen:

- Verdauungsprobleme, Völlegefühl, Blähungen (besonders nach fettreichen und üppigen Mahlzeiten)

- Hohe Blutfett-Werte (Cholesterin)

- Müdigkeit und Antriebsschwäche

- Unerklärliche und ständig wiederkehrende Rückenschmerzen

- Ausschlag und Juckreiz

- Unreine Haut

- Rezidivierende Kopfschmerzen

Die Fettleber – eine häufige Erkrankung in den Industriestaaten


Wir leben in einem der Industriestaaten, wo die Fettleber eine der häufigsten Lebererkrankung ist. Warum ist das so? Hier einige der Ursachen:


- Übermäßiger Alkoholkonsum

- Übermäßige und teils falsche Ernährung

- Fettstoffwechselstörungen

- Bestimmte Medikamente

Oft spüren wir keine Symptome, lediglich ein leichtes Druckgefühl im rechten Oberbauch oder Abgeschlagenheit, Müdigkeit und Kopfschmerzen. Besteht die Fettleber über einen längeren Zeitraum, können sich Erkrankungen manifestieren oder sogar eine Leberzirrhose entstehen.


So kann die Leber regenerieren und Deine Gesundheit unterstützen


Die Leber ist ein Organ, das schnell regenerieren kann. Sie ist für eine Pause dankbar, zum Beispiel durch den Verzicht oder Reduzierung von leberschädigenden Stoffen. 

Darauf solltest Du verzichten:

- Alkohol 

- Tabak / Rauchen

- Zuckerhaltige Getränke 

- Opulente Mahlzeiten


Achte hierauf: 

- Viel trinken (Wasser & Kräutertee)

- Ausgewogene, pflanzliche Ernährung

- Bitterstoffe unterstützen Deine Gallenblase

- Tägliche Bewegung


Warum sollte man seiner Leber 2-3 mal jährlich eine Pause gönnen?


  • Du hast mehr Power und Konzentration im Alltag.

  • Rücken- und Kopfschmerzen können abklingen.

  • Deine Verdauung kann verbessert werden.

  • Ausschläge und Juckreiz können nachlassen.

  • Dein Hautbild kann sich verbessern.

  • Müdigkeit/Antriebsschwäche können sich bessern.

  • Dein Körper kommt ins Gleichgewicht.

ZURÜCK NACH OBEN